Ein Solid Snake, das in Ihrem Handy versteckt ist!

Ich will mit dem vorliegenden Artikel etwas das Thema für die Handyspionage auflockern. Sind Sie von den Menschen, welche seit Längerem so eine betreiben? Viele fangen zu einem gegebenen Anlass mit der Spionage an, doch sie vergessen, damit aufzuhören, wenn es nicht mehr nötig ist. Dadurch belasten sie dann irgendwann die eigene Psyche, denn der Wunsch, die anderen zu kontrollieren, belastet sie psychisch sehr stark. Andererseits kann das die Beziehung zu einem Menschen, der Ihnen sehr wichtig ist, extrem stark belasten.

Es handelt sich ganz einfach um eine Sucht, ein Spion zu sein. So ähnlich wie die Zigaretten kann man dies überwinden, in dem man den Zutat behält, welches einen süchtig macht und dafür alles andere ersetzt. Bei den Zigaretten wäre es der Nikotin und bei der Spionagesucht, kann man einfach den Spion aber innerhalb von einem Spiel vormachen!

Das ist der Grund, warum ich Ihnen das folgende Spiel darstellen möchte.

Was ist Solid Snake

Bevor ich erkläre, wie man Solid Snake für die Mobile Spionage anwendet, möchte ich zuerst erklären, um was es sich handelt. Ich halte es kurz, denn Wikipedia http://en.wikipedia.org/wiki/Solid_Snake sagt das Wichtigste darüber schon aus. Es handelt sich um ein sehr beliebtes, aus Japan stammendes Spiel, was an PCs und aktuell auch an Smartphones gerichtet ist.

Es kommt mit einer neuen Herausforderung und für ein neues Abenteuer zurück

Während in der anderen Variante des Spieles, es vor allem um Krieg und Waffen geht, wird Ihnen der Solid Snake für Ihr Handy dabei helfen, die Kontrolle über Ihre Privatsphäre zu vermeiden. Es ist in diesem Fall ein Soldat, ein Spion und ein Spezialagent. Es ist so spannend und echt, dass Sie sich voll in diese Rolle einspielen können.

Probieren Sie es zuerst aus

Wenn Sie es nicht glauben und Ihr Geld nicht übers Fenster schmeißen wollen, dann können Sie zuerst die Demoversion ausprobieren. Sie werden es spüren können, wie es sich anfühlt, jemanden versteckt zu verfolgen und auszuspionieren! Glauben Sie mir: das ist spannender als im echten Leben!

Mobilspionage gegen Mpbilspionage: Menschen erwischen und Aufhalten, die es versuchen, durch die Mobilspionage die persönlichen Daten von anderen Personen zu missbrauchen

Eins der meist diskutierten Fragen, die es in letzter gibt sind diese, welche mit dem Diebstahl der persönlichen Daten. Man schafft es kaum mehr, dagegen effektiv zu wirken.
Die gute Nachricht ist, dass es ein bestimmtes Perfil von der Risikogruppe gibt, welche Menschen darstellen, die die anderen ausspionieren könnten. Diese kann man dann durchaus erfolgreich über die Mittel der Mobilspionage beobachten und kontrollieren. Das darf man nicht verpassen als Möglichkeit, denn die Diebstahl, welche über Internet betrieben werden sind absolut unmoralisch und sie können zu Riesenprobleme führen, indem sei die letzten Ersparnisse von eigenen Menschen leeren.

Wie beschreibt man das Perfil von den Menschen, die eine Mobilspionage potenziell betreiben könnten.

Im Grunde ist es so, dass man eine wichtige Vorarbeit leisten muss, um die Menschen, die potenziell so ein Verbrechen realisieren könnten, zu beschreiben. Darüber hinaus ist man in der Polizei über verschiedene Signale und Hinweise dankbar, die von gewissenhaften oder betroffenen Bürger kommen.
Es sind natürlich Menschen, die sich im Internet und in den Mobiltechnologien, wie die neusten Software, die von den Smartphones angewendet werden, auskennen. Das sind weiterhin Personen, die sich zu viel für deren Einkommen leisten können. Das alles macht die Situation ziemlich verdächtig. Sehr oft erfolgen die Betrüge dank der Zusammenwirkung von mehreren Personen innerhalb von einem internationalen Netzwerk.
Es bestätigen sich immer wieder die Vorurteile, das Bürger aus Osteuropa, welche in Westeuropa oder Nordamerika leben, hinter diesen Verbrechen stecken. Meistens ist es so, dass bestimmte Menschen für die Sammlung von Daten vor Ort zuständig sind, doch dass der Betrug von jemandem, der sich in einem anderen Land befindet realisiert wird. Also sind Netzwerke des internationalen Charakters mit diffuser Tätigkeit immer wieder eine sehr große Gefahr und diese setzte man sich grundsätzlich als Ziel, aus der Nähe zu beobachten.

Durch die Mobilspionage wird die Anzahl der zugunsten der Polizei erfolgreich abgeschlossenen Fällen immer größer.

Welche Art von Mobilspionage muss man betreiben, damit man solche Art von Verbrechern erwischen kann.
In diesem Fall muss man die ganz moderne Art von Mobilspionage benutzen, bei der man auch ganz detailliert Information über die Aktivität von der Person im Internet bekommt. Dabei muss man alle Geräte beobachten, über welche diese Aktivitäten realisiert werden könnten. Dabei kommen unter anderem Smartphones und PCs in Frage.
Durch diese kann man die ganze Kommunikation, die im Internet stattfindet, nachverfolgen. Dabei kann man, wenn man will, auch die Mobilgeräte ausspionieren, bzw. was für Gespräche und schriftliche Kommunikation geführt werden. Screenshots müssen auf jeden Fall auch dabei sein, um genau herauszufinden, was man von für Internetseiten besucht und was man dort macht.

Wie kann ich Handyspionage ohne physischen Kontakt betreiben

MobilspionageVideo

Viele Menschen setzen sich mit der Frage auseinander:

Kann ich ein Handygerät von Distanz beobachten? Muss ich es zumindest für ein Paar Sekunden bei sich haben, um es spionieren zu können, oder eher nicht?

Auch wenn man sich nicht ganz genau auskennt, kann man sich wohl denken, dass sich die Software für Handyspionage ganz schnell entwickeln. Wei weit jedoch und kann man wirklich eine Mobilspionage so leicht schaffen, wie es behaptet wird?
Ein großes Missverständis gibt es über das Thema, dass man ein Opfer von Spionage von jemandem werden kann, der nicht mal für kurze Zeit das Handy in der Hand hatte! Nein, das ist noch nicht möglich, bzw. es ist nicht für uns – die normalen Üsers möglich, die ganz nach den regeln und zu ganz üblichen Zwecken Ihre Handys kaufen. Was den Geheimdiensten oder der Polizei zur Verfügung gestellt wird – das bleibt uns erstmal verborgen.

Man muss das Handy, das man spionieren will für einige Zeit in Ruhe  und geheim von dem Inhaber in der Hand gehabt haben.

Vielleicht gehen Sie zu der Person einen Kaffee trinken oder nutzen die Zeit, wenn Ihr Partner  sich auf der Toilette oder im Badezimmer befindet. Dann können Sie schnell die Software installieren und los geht es!
Wenn Sie einmal die Software von Distanz installiert haben und einige wichtige Daten des Handys gespeichert haben, können Sie danach von Distanz anfangen, die Mobilspionage zu betreiben. Eine andere Variate ist bluetooth. Es kann Ihnen auch helfen, eine Installation von Distanz zu machen.

Also, wenn Sie von einem Hersteller hören, dass seine Software eine Mobilspionage aus Distanz erlaubt, bitte nicht sofort glauben!

Ja, Sie können irgendwann von Distanz anfangen, jemanden zu spionieren, aber vorher müssten Sie eine Art von kleinem Diebstahl orgenisieren, also das Handy für einige Zeit bei sich haben und danach erst können Sie die Zielperson beobachten.

Wenn Sie unbedingt darauf bestehen, dass Sie eine Mobilspionage aus Distanz betreiben, haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

1.    Sie müssen das Ziel aufgeben – es gibt keine Möglichkeit, dass Sie das Handy von jemandem aus Distanz spionieren. Wenn es für Sie nicht in Frage kommt, einfach auf die Idee verzichten zu müssen, dann haben Sie auch eine andere Möglichekeit! Finden Sie einen Weg, dass Sie persönlich oder eine vertraute Person das Zielobjekt Ihrer Mobilverfolgung trifft und dann das Handy für ein Paar Minuten heimlich durch einen Trick erhält, um die Software zu installieren. Es ist nicht leicht – aber es führt kein Weg drumm herum.
2.    Finden Sie eine Alternative der Mobilspionage: es kann doch nicht der einzige Weg sein, das Leben von einer Person zu spionieren.
Bedenken Sie jedoch mehrmals, ob es wirklich eine gute Idee ist, jemanden auf dieser Art und Weise zu verfolgen. Letztendlich sind vielleicht nur Eltern, die sich um deren Kindern kümmern, zu so etwas moralisch berechtigt!
Würden Sie sich wohl fühlen, wenn jemand Sie auf dieser Art udn Weise beobachtet?

Mobilspionage

Mobilspionage

Mobil Spionage während des Urlaubs

Manche Menschen brauchen den Urlaub, um sich zu erholen, andere wollen etwas mehr Abwechslung in deren Leben bringen, dritte wollen an der Kulturen kennenlernen. Immer mehr nehmen sich doch Menschen die Zeit, um etwas mehr über deren Partner , Verwandte und einfach Menschen, an denen man interessiert ist, herauszufinden. Denn gerade in Urlaub kann man sich näher kommen und es entstehen Möglichkeiten, die man sonst nicht hat. Andersherum, je nachdem, wo man den Urlaub macht, kann die Mobilspionage auch etwas schwieriger werden.

Der Urlaub als Möglichkeit, eine Mobilspionage zu starten

Stellen Sie sich vor, dass Sie einen Bekannten, bzw. eine Bekannte haben, also eine Person aus Ihrem Freundeskreis, an der Sie stark interessiert sind. Es kann sein, dass Sie wissen wollen, ob die Personen eine Beziehung hat und wenn ja, wie ernst diese ist. In anderen Fällen verdächtigt man eine Sympathie für sich selbst, aber man ist sich nicht sicher und man will herausfinden, ob man sich täuscht oder nicht, damit man auch weiß, ob man sich etwas mehr trauen sollte oder eher nicht.

Die Mobilspionage ist ein wunderbarer Weg, um diese herauszufinden, doch dies ist gar nicht so leicht, denn bei den normalen Software, die man auf dem freien Markt normalerweise kauft, muss man das Handy von der Person, die man spionieren will, in der Hand haben, um das Ganze zu starten.

Man muss das Handy kurz heimlich bekommen, um dort, ohne dass die zu spionierende Person es merkt, eine Spionagesoftware zu installieren. Wenn man zusammen in Urlaub mit Freunden ist, gibt es ausreichende Gelegenheiten dazu. Der Raum wird geteilt die Gegenstände, die man besitzt, werden zusammen benutzt. Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass die formellen Hindernisse und Distanz, die es sonst gibt, jetzt nicht präsent sind.

Also, nutzen Sie den gemeinsamen Urlaub mit Freunden, um die Software zu installieren. Danach können Sie, indem Sie eins von den Gesprächen von der Person mit Freunden erfahren, ob sie an Sie denkt oder eher nicht.

Mobilspionage im Urlaub im Ausland

Sind Sie vielleicht von den Personen, welche deren Partner per Handy spionieren. Im Ausland kann das etwas komplizierter werden. Grundsätzlich funktioniert alles auf dem gleichen Prinzip, doch da Ihr Operator in anderen Ländern nicht anwesend ist, sollten Sie sich an dem Handyoperator wenden, von dem Sie das Netz in dem Urlaubsland benutzen. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass Sie einfach eine Spionagesoftware in dem entsprechenden Land kaufen.

Wenn Sie ein überflüssiges Handyapparat kaufen, können Sie diese der zu spionierenden Person, zusammen mit einer SIM Karte aus dem entsprechenden Land einreichen. Das wird dann kein Verdacht erwecken.